Der Findefuchs

5,95 €
Die Geschichten vom Schicksal eines kleinen Füchsleins, dessen Mutter von einem Jäger erschossen wird und das eine neue Familie findet. Große Druckschrift für Erstleser. dtv Lesebär Auswahlliste Deutscher Jugendliteraturpreis
VEGAN
momentan nicht verfügbar
Artikel 100075
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand (Büchersendung)
momentan nicht verfügbar

Produktinfo

Große Druckschrift für Erstleser (1. bis 3. Klasse).
Text von Irina Korschunow
Illustriert von Reinhard Michl
Originalausgabe - in neuer Rechtschreibung
dtv junior - Lesebär
24. Auflage - 2001
48 Seiten, Taschenbuch,
122 x 187 mm

Eine Füchsin findet ein einsames Fuchskind im Wald und nimmt es mit zu ihren eigenen drei Fuchskindern. Auf dem Weg dorthin begegnen den beiden viele Gefahren, in denen die Füchsin ihren »Findefuchs« wie ein eigenes Kind verteidigt. Der »Findefuchs« wird sofort wie ein Geschwisterchen aufgenommen. Eines Tages will die Fuchsmama den kleinen »Findefuchs« ihrer Nachbarin zeigen, aber sie kann ihn nicht mehr aus ihren eigenen Kindern herausfinden: Er riecht nämlich wie die anderen. Neben einer familienbezogenen Botschaft enthält die Fabel auch eine Darstellung der harten Realität des Waidmannswerkes: Der kleine Fuchs wird durch die Kugel eines Jägers zum Findefuchs, und auch die neue Mutter muss samt Findelkind zunächst vor Jäger und Jagdhund fliehen.

Textauszug
Der kleine Fuschs lag ganz allein im Gebüsch und fürchtete sich. Er wartete auf seine Mutter.Aber seine Mutter konnte nicht kommen. Der Jäger hatte sie totgeschossen.Die Zeit verging. Es begann zu regnen und der kleine Fuchs füchtete sich immer mehr.Er fror. Er hatte Hunger.Er winselte und weinte.Da kam eine Füchsin vorbei. Sie hörte, wie der kleine Fuchs winselte. Eigentlich wollte sie weiterlaufen. Sie hatte drei Kinder zu Hause in ihrem Bau, die warteten auf sie.Doch weil der Fuchs so jammerte, kroch sie zu ihm ins Gebüsch.»Was ist denn los mit dir?« Fragte die Füchsin und stupste mit der Pfote gegen seinen Kopf. ...

Die Autorin
Irina Korschunow stammt aus einer deutsch-russischen Familie. Sie ist in Stendal geboren und aufgewachsen, hat Germanistik in Göttingen studiert und lebt heute in der nähe von München. Als Kinderbuchautorin wurde sie zunächst durch ihre »Wawuschel«-Bände bekannt. Neben zahlreichen weiteren Kinderbüchern, die in viele Sprachen übersetzt worden sind, wurde insbesondere der Erstlesetext »Hanno malt sich einen Drachen« und »Der Findefuchs« ein großer Erfolge und zählt längst zu den Klassikern ihres Genres. Viele Bücher der häufig ausgezeichneten Autorin standen in der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis. In letzter Zeit ist Irina Korschunow besonders durch Romane für Erwachsene hervorgetreten, die große Beachtung fanden. Für ihr Gesamtwerk erhielt sie die Roswitha-Gedenkmedaille, den Literaturpreis der Stadt Gandersheim. Irina Korschunow über ihr künstlerisches Selbstverständnis: »Autorin, ganz einfach Autorin. Unter anderem deshalb, weil dann den Leuten, die sich theoretisch mit mir zu befassen haben, die Einordnung meiner schreibenden Person leichter fällt. Denn es gibt von mir neben Büchern für Kinder auch Bücher für Erwachsene, Grund für mancherlei Schwierigkeiten offenbar. Als »Kinderbuchautorin und Schriftstellerin« hat man mich schon bezeichnet, in säuberlichem Kästchendenken, und sogar hin und her überlegt, ob ich vielleicht ein bisschen schizophren sei. Worüber sämtliche Schichten in mir, das Kind, der junge Mensch, der Ältere, immer Ältere, all das, was sich so übereinander schiebt im Laufe eines Lebens, nun wirklich lachen mussten.«

Der Illustrator
Reinhard Michl wurde 1948 in Niederbayern geboren. Nach einer Schriftsetzerlehre studierte er in München an der Akademie der Bildenden Künste. Als Buchillustrator und Bilderbuchmaler hat er sich international einen Namen gemacht. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, einige der von ihm illustrierten Bücher standen in der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis.

Interessant
In Schweden überreicht man jedem Elternpaar, das ein Kind adoptieren will, diese Erzählung.
Lebensmittelmerkmal: VEGAN

Bewertung

Gebe die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfe Anderen bei der Kaufenscheidung: